IMG-20140227-WA0003Im Zuge einer Tiefbaumaßnahme wurde in Annaberg-Buchholz seit November 2013 ein Teil der sogenannten Uranushalde gequert. Die Arbeiten, welche sich bis in 4 m Tiefe erstreckten, wurden täglich durch Messungen mit der Teleskopsonde überwacht. Die Überwachung erstreckte sich auf das Aushubmaterial sowie dem eigentlichen Haldenbereich. Als Abschluss der Maßnahme wurde am 27.02.2014 eine Messung mit der NBR-Sonde des Erkundungskraftwagens vorgenommen, der sowohl die Tiefbautrasse wie auch die Randbereiche nochmals prüfte. Dabei konnten keine Überschreitungen der zulässigen Werte festgestellt werden.27022014001b

Eingesetzte Kräfte
6 Kameraden ErkKW/MTW

Sprachen