10052019006bZu einem Dachstuhlbrand wurden die Feuerwehren Rübenau, Kühnhaide, Reitzenhain, Zöblitz, Satzung, Marienberg und die Drehleiter Olbernhau gegen 14:10 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drangen die Flammen bereits durch die Dachhaut. Der Löschangriff wurde über zwei Drehleitern und als Innen- und Außenangriff vorgetragen. Die Wasserversorgung übernahmen zunächst die 3 Großtanker. Zwischenzeitlich wurde durch die Feuerwehr Satzung eine Wasserförderung vom Grenzbach über lange Wegeförderung errichtet. Mit Hilfe der beiden Drehleitern musste die Dachhaut geöffnet werden, um an die Glutnester heran zu kommen.Trotz des Löscheinsatzes war das Gebäudedach nicht mehr zu retten. Insgesamt waren 89 Einsatzkräfte der Feuerwehren und des FTZ im Einsatz. Dazu kamen noch Kräfte des DRK und der Landespolizei. Diese ermittelt zur Brandursache. Eine Person wurde beim Brand verletzt. Gegen 17:00 Uhr waren die Löscharbeiten soweit abgeschlossen, sodass die meisten Einsatzkräfte den Einsatzort verlassen konnten. Das Wohngebäude wurde durch den Brand und Löschwasser stark beschädigt. Den Eigentümern wünschen wir in dieser schweren Stunde viel Kraft und Unterstützung beim Wiederaufbau.
(Foto Feuerwehr Olbernhau / Marienberg)


Sprachen