09062014001aZu einem kleineren Gefahrguteinsatz wurde die Feuerwehr am 09.06.2014 gegen 09:13 Uhr auf den Parkplatz der Sparkasse Hanischallee gerufen. Dort trat aus einem Notstromaggregat eine größere Menge Dieselkraftstoff aus. Da sich der Tank im Inneren des Hängers befand, musste zunächst die ausgetretene Menge aufgenommen, der Hänger eingedeicht und aufgrund der hohen Außentemperaturen die Löschbereitschaft hergestellt werden. Der hinzugerufene Schlüsseldienst konnte den Hänger schadlos öffnen womit nach Abschluss der Arbeiten auch die Verschlusssicherheit wiederhergestellt war. Im Innenraum war am Aggregat ein Schauglas des Dieselfilters defekt. Dadurch trat der Kraftstoff aus und wurde fortlaufend neu zugepumpt. Die Pumpe und der Motor wurde abgestellt, der Schadstoff aufgenommen und entsorgt. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben.
Eingesetzte Kräfte 14 Kameraden GWG, LF 16/12; Erkkw
09062014002a09062014002b


a14032014007aIn den Nachmittagsstunden des 14.03.2014 wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Lauterbach zu einem Wiesenbrand in der Nähe der Gartenanlage an der Wehrkirche gerufen. Auf einen  Feld war es zu einem Brand von ca. 10.000m² Rasen gekommen. Nachdem wir kurz nach der Lauterbacher Wehr eingetroffen sind, wurden die Fahrzeuge zur Restablöschung von Brandnestern eingesetzt. Letztlich reichten die mitgeführten Löschwasserreserven aus, um den bereits weitgehend verloschenen Flächenbrand gänzlich zu bekämpfen. Durch die Lauterbacher Wehr wurde vorsorglich eine Löschwasserentnahme am ehemaligen Schwimmbad hergestellt. Die langanhaltende Trockenheit hat sicher eine wesentliche Rolle bei der Brandausbreitung gespielt. Die Brandursache ist unklar. Die Landespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Eingesetzte Kräfte
15 Kameraden Marienberg; TLF 16/25; LF 16/12; GTLF; ELW;
15 Kameraden Lauterbach LF 8/6 und MTW; KBM

 

Sprachen