08012014BrandZu einem Wohnungsbrand kam es am 08.01.2014 in der Ulrich-Rülein-Straße. Im 5. Stock des Mehrfamilienhauses brannte ein Zimmer der Wohnung beim Entreffen der Feuerwehr bereits nahezu im Vollbrand. Die Mieterin konnte sich in letzter Sekunde in das Treppenhaus retten, wo Sie von den Kameraden der Feuerwehr sofort dem Rettungsdienst übergeben wurde. Mehrere Mieter, die ebenfalls mit dem Rauch in Kontakt gekommen waren, wurden vom Rettungsdienst betreut. In mehreren Wohnungen des Aufgangs befanden sich noch Personen. 2 Mieter mussten aufgrund der Verqualumg des Treppenhauses über die Drehleiter gerettet werden. Ein Begehen des Treppenhauses war nicht mehr möglich. Der Brandherd konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Sachschaden durch die kurze aber intensive Brandeinwirkung ist erheblich. Auch wurden Nachbarwohnungen durch das zwar sparsam eingesetzte Löschwasser sowie die beschädigte Heizungsanlage und durch den Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen. Der Treppenaufgang wurde mit Überdrucklüfter von Brandrauch befreit. Gegen 23:30 Uhr konnte die Einsatzstelle der Polizei sowie dem Eigentümer übergeben werden. Den Verletzten wünschen wir eine baldige Genesung.
Eingesetzte Kräfte 27 Kameraden und Kreisbrandmeister / LF 16/12; TLF 16/25; DL 23/12; GTLF; ELW; MTW
2 RTW/ 1 NEF/ 1 KTW DRK




Pressecke

 

Freie Presse online 08.01.2014 (zum Artikel auf das Bild klicken)
Artikel 10.01.2014fp 10012014
08012014fp textzei

Bild-online 08.01.2014 (zum Artikel auf das Bild klicken)
Artikel 10.01.2014

08012014bild onlinezeibild 10012014


 

 

Sprachen