28012014001aZum Brand einer Gartenlaube kam es in den Morgenstunden des 28.12.2014. Gegen 08:14 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Marienberg. Zu diesem Zeitpunkt war der Brand bereits weithin sichtbar. Die Laube in der Kleingartenanlage am Goldkindstein befand sich unmittelbar in der Nähe der ehemaligen Bahnlinie. Da keine direkte Anfahrt möglich war, musste eine Schlauchleitung über 300m quer durch die Gartenanlage bis zum Brandherd verlegt werden. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Bungalow selbst wurde nahezu vollständig zerstört. Ein Übergreifen des Brandes auf Nebengebäude konnte verhindert werden. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.
Eingesetzte Kräfte
31 Kameraden; LF 16/12, TLF 16/25; GTLF; ELW; MTW

(Anfahrskizze Falk Routenplaner)

 

24052014004aIn den Nachmittagsstunden des 24.05.2014 zog erneut eine Unwetterfront mit Starkregen, Hagel und Gewitter über das gesamte Erzgebirge. Auch Marienberg einschließlich der Ortsteile war betroffen. Es kam zu zahlreichen Überflutungen in Gebäuden und zu Rückstaus im Kanalsystem. Auf den Straßen war nahezu flächendeckend eine bis zu 5cm hohe Hageldecke. Die Einsatzstellen wurden recht zügig abgearbeitet. Oftmals war der Rückstau in Gebäuden bereits wieder abgeflossen. In einigen Gebäuden mussten die Keller ausgepumpt werden. Zudem wurden die Hochwasserschutzanlagen geprüft und bei Anlagerungen von Geröll und Ästen wurden diese beseitigt. Die einzelnen Einsatzstellen müssen noch dokumentiert werden. Der Einsatz konnte gegen 18:30 Uhr beendet werden.
Weitere Dokumentationen werden folgen.
Eingesetzte Kräfte 32 Kameraden, FF Gebirge
LF 16/12; TLF 16/25; GWG; ELK; ERKW; MTW 
Durch M. Baldauf wurde ein Video aufgezeichnet. (zum Video hier klicken)

 

Sprachen