09052014001aZum Brand in einem Heizaum eines Bauernhauses kam es in den Nachmittagsstunden des 09.05.2014 in Lauterbach. Aus noch ungeklärter Ursache brannten Teile der Heizungsanlage sowie die Umgebung der Anlage. Der Entstehungsbrand konnte von einem Bewohner weitestgehend gelöscht werden. Die Feuerwehren Lauterbach und Marienberg kamen zum Einsatz, mussten jedoch nur noch den Brandherd sichern. Das Gebäude wurde stark verraucht und mittels Überdruckbelüftung von Rauch befreit. Gegen 15:30 Uhr wurde der Einsatz abgeschlossen. Ein Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben.

Eingesetzte Kräfte 13 Kameraden ELW / LF16/12 / DL 23/12; FF Lauterbach mit 13 Kräften, LF 8/6 und MTW; KBM; Landespolizei; RTW


Anfahrtskizze (Falk Routenplaner)
falk 09052014

mms 20140611 105949Zu einer Tierrettung wurde die Wehr am 11.06.2014 gegen 09:18 Uhr gerufen. Ein Schäferhund hatte bei den hohen Außentemperaturen das Bad im Gondelteich dem Spaziergang vorgezogen und konnte das Gewässer nicht mehr aus eigener Kraft verlassen. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Tier mit Hilfe des Schlauchbootes retten und der Halterin übergeben. 

Eingesetzte Kräfte 10 Kameraden LF 16/12, GW Tier-und Wasserrettung (siehe Foto)
IMAG0787

Sprachen