20042019001bZu einem Gebäudebrand wurden die Feuerwehren Marienberg, Lauta, Gebirge, Lauterbach, Pobershau und Großrückerswalde gegen 20:59 Uhr zur Johann-Ehrenfried-Wagner-Straße alarmiert. Zunächst ging man von einem Dachstuhlbrand aus. Später wurde durch das Erscheinungsbild und die Notrufe der Einsatz durch die Leitstelle auf Brand 4 erhöht, da vom benachbarten Wohngebiet das Feuer nach einem Brand in der Kita befürchtet wurde. Vor Ort brannte ein am Gebäude angebautes Carport. Diese befand sehr nahe an zwei Wohngebäude. Der Brand drohte auf zwei Wohngebäude überzuspringen. Die Bewohner hatten bereits begonnen, die Gebäude mit Gartenschläuchen zu kühlen. Durch den schnellen Löschangriff konnte ein Feuerüberschlag verhindert werden. Der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Dabei gingen 2 Trupps unter Atemschutz vor. Dabei zahlte es sich wieder einmal aus, dass unsere Feuerwehren mit großen Löschwasserreserven ausgestattet sind. Die bereits errichtete Wasserversorgung von einer Zisterne wurde nicht benötigt. Die 13m³ Wasser unserer Fahrzeuge war ausreichend. Die nicht benötigten Feuerwehrkräfte wurde zeitnah wieder zu ihren Standorten zurück geschickt. Nach der Belüftung des Gebäudes konnten die Bewohner das Gebäude wieder übernehmen. Beim Brand wurden 2 Anwohner leicht verletzt und vom Rettungsdienst betreut. Gegen 23:00 Uhr war der Einsatz abgeschlossen. Zur Brandursache ermittelt die Landespolizei. Ein großer Dank gilt allen Einsatzkräfte und den alarmierten Feuerwehren der Nachbargemeinden und Ortsteilen. (Fotos Blaulichtreporter Erzgebirge)

Den Verletzten wünschen wir eine gute und schnelle Genesung.


Sprachen