ausf300808001Hier können Sie einen Überblick über die Veranstaltungen des Jahres 2008 erhalten. Für nähere Informationen bitte auf das jeweilige Foto klicken.

22022008001a
Jahreshauptversammlung
22.02.2008
15032008033a
Kameradschaftsabend
15.03.2008
28032008032a
Familienabend Bad Marienberg
28.03.2008
10052008007a
Straßenfest Gewerbeverein
10.05.2008
17052008009a
Frühjahrsputz
17.05.2008
cimg2917
X. Kulturversuch Gymnasium
03.07.2008
26072008006a
Wasserballturnier Pobershau
26.07.2008
11072008003a
Spritzenfest Schönbrunn
11.07.2008
ausf300808001
Ausfahrt Spreewald
30.09.2008

15032008034aAm 15.03.2008 führten wir unseren Kameradschaftsabend durch. Als Gäste konnte eine Abordnung der Partenerfeuerwehr aus Bad Marienberg sowie der 1. Beigeordnete der Stadt André Heinrich begrüßt werden. Die Gäste der Partnerwehr waren bereits am 14.08.2008 angereist, was uns die Gelegenheit verschaffte, den Gästen wir unsere Heimat näher zu bringen. In diesem Jahr haben wir uns für den Besuch des Besucherbergwerks "Markus Röhling" in Frohnau entschieden. Nach der Einkleidung in der Kaue des Bergwerkes, führte uns die Fahrt mit der Grubenbahn in Innere des Berges. Dort konnte sehr anschaulich sowohl der Altberbau wie auch die Wismutzeit aufgezeigt werden. Nach dem Besuch konnte in der Gaststätte Sauwald ein zünfitges Mittagessen eingenommen werden.


10052008013aAm 10.05.2008 führten der Gewerbeverein Marienberg e.V. und die Vereine der Bergstadt das alljährliche Straßenfest durch. Bei herrlichem Wetter konnten zahlreiche Besucher und Gäste im Festgelände begrüßt werden. Neben den Gewerbetreibenden wurde von verschieden Hilfsorganisationen und Vereinen ein buntes Rahmenprogramm geboten. Die Jugendfeuerwehr Marienberg war mit Spielen und Vorführen sowie mit dem Löschfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug und natürlich der Drehleiter vertreten. Zahlreiche Besucher nutzten, die Gelegenheit, sich über die Arbeit der Wehr und insbesondere der Jugendfeuerwehr zu informieren. Besondere Attraktion wie in jedem Jahr - die Rundfahrt mit den Fahrzeugen. Von dieser Stelle aus herzlichen Dank bei allen Helfern und auch der Jugendfeuerwehr Lauterbach, die wiederum ihr Spritzenhaus zur Verfügung stellte.


17052008007aAm 17.05.2008 führten die Kameraden den alljährlichen Frühjahrsputz der Technik durch. Wie in jedem Jahr wurden die Einsatzfahrzeuge vollständig entleer, die Geräte, Fahrzeuge und Aggregate geprüft, gereinigt und wieder verlastet. Dies stellt immer einen erheblichen Aufwand dar, sorgt jedoch auch dafür, dass die Kameraden deutlich besser mit der Technik vertraut sind.


cimg2909Die Schüler und Lehrer des Gymnasiums Marienberg, führten am 03.07.2008 ihren alljährlichen Kulturversuch im Stadtgebiet von Marienberg durch. Aus Anlass des 10. jährigen Jubiläums, wurde auf dem Markt die römische Zahl durch die Schüler und Lehrer dargestellt. Mit dabei u.a. der Landrat des Mittleren Erzgebirgskreises Albrecht Kohlsdorf sowie der Bürgermeister der Bergstadt Marienberg Thomas Wittig. Durch die Feuerwehr wurde die Pressearbeit erleichtert, indem die Drehleiter eine sonst ungewohnte Perspektive ermöglichte. Bereits beim Aufbau vor Ort - die Mitarbeiter der Stadtverwaltung - Jörg Zander bei der Pressearbeit. Den Punkt nach dem X gestalten u.a. Landrat und Bürgermeister mit - Chef der Drehleiter - Wehrleiter Frank Racz Einsatzkleidung bei 30°C genehmigt Abschluss wie im Video zu sehen das Aufsteigen der Ballons.


11072008009aDie Feuerwehr Schönbrunn führt vom 11.-13.07.2008 ihr 15. Spritzenfest durch. Neben zahlreichen Veranstaltungen wurde am 12.07.08 erstmals der Spritzmeister gesucht. Die Feuerwehr Marienberg nahm erstmals am Wettbewerb teil. Gefordert waren die Disziplinen

- Ankleiden Einsatzbekleidung
- Sägen eines Stammes
- Knotengestell
- Saugleitung kuppeln
- Hinderniswand
- Kübelspritzen
- Schlauchrollen
- Verletztentransport
Teilnehmer waren die Feuerwehren aus Schönbrunn, Griesbach, Falkenbach, Arnsfeld, Neundorf und Marienberg



Die Wettkämpfer trainierten hart und erreichten den
1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch

26072008007aDie FFW Pobershau veranstaltet seit nunmehr über 10 Jahren das beliebte Wasserballturnier sowie das Zwillingstreffen. Eine Mannschaft der FFW Marienberg nimmt seit 5 Jahren regelmäßig teil - mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen. War es im Jahr 2007 noch der 3. Platz - sollte auch im Jahr 2008 eine Platzierung auf dem Siegerpodest erzielt werden. Insgesamt hatten sich 9 Mannschaften zum Turnier angemeldet. Dies waren:

FFW Pobershau
FFW Schönbrunn
FFW Rittersberg
FFW Gebirge
FFW Streckewalde
FFW Ansprung
FFW Weisenau (Mainz)
Feuerwehr Male Prezno (CZ)
und die FFW Marienberg.
In allen Begegnungen der Vorrunde konnte sich die FFW Marienberg durchsetzen.

Im Halbfinale wurden dann die Gäste aus Tschechien mit 2:0 nach einem sehr ausgeglichenen Spiel bezwungen. Somit stand im Finale erneut ein Duell mit dem langjährigen Seriensieger aus Streckewalde an. Und dieses Finale konnte mit 2:0 gewonnen werden. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Niveau und der Kampfgeist der antretenden Mannschaften sehr hoch einzuschätzen ist. Dank gilt dem Veranstalter, der auch in diesem Jahr einen sehenswerten Wettkampf organisiert hat. Und Spaß hat es allen Teilnehmern gemacht, wie man den Bildern entnehmen kann.


03082008004aAm 30.09.2008 wurde von der Feuerwehr eine Busausfahrt in den Spreewald unternommen. Gegen 06:30 Uhr startete der vollbesetzte Reisebus in Richtung Lübben, wo wir um 09.45 Uhr eintrafen. Ein kurzer Fußmarsch führte uns durch die Innenstadt, vorbei am Schloss mit Schlosspark zur Quappenschänke. Dort lagen bereits 2 Kähne bereit. Die Fahrt führte bei herrlichem Wetter durch die zahlreichen Kanäle, vorbei an historischen Gebäuden und dem Museumsdorf 2 Stunden lang bis zum Ausgangspunkt zurück. Zahlreiche Touristen hatten den Weg in den Spreewald als Ausflugsziel gewählt und so waren die teils engen Wasserstraßen mit vielen Kähnen gut ausgelastet. Durch unseren “Staker”, wurden wissenswerte Informationen über den Spreewald, die Einwohner, der Entwicklung bis hin zum Feuerlöschwesen vermittelt. Der örtliche Feuerlöschkahn konnte während der Vorbeifahrt besichtigt werden. Zurück in der Quappenschänke warteten ein reichliches Mittagsmahl und der anschließende Rückmarsch zum Busparkplatz. Auf der Rückfahrt folgte dann ein Abstecher zum Panometer Dresden. Dort wird ein einem ehemaligen Gasometer der Stadtwerke ein Panoramabild von Yadegar Assisi ausgestellt. Dieses stellt das historische Dresden im Jahr 1756 dar. Nach einer kurzen Führung, konnte das Kunstwerk mit dem beeindruckenden Ausmaß von 27m Höhe besichtigt werden. Für viele Besucher ein unvergessliches Erlebnis. Auf der Rückfahrt wurde dann im Trakehnerhof Großwalthersdorf das Abendbrot mit anschließendem Tanz durchgeführt. Abschließend kann gesagt werden, dass die Ausfahrt wieder einmal ein gelungenes Erlebnis mit viel Freude und Spaß war, was sowohl den Kameraden wie auch unseren Partnern gut gefallen hat.


Sprachen