L152 1 KW 13 2017 Robin ThielIm Frühjahr 2017 haben zwei Kameraden an Lehrgängen der Landesfeuerwehrschule in Nardt teilgenommen. Der Kamerad Kamerad Tilo Neumann hat am Lehrgang Einführung in die Stabsarbeit und der Kamerad Robin Thiel am Lehrgang ABC-Technik erfolgreich abgeschlossen. Wir gratulieren zur erfolgreichen Teilnahme und wünsch den Kameraden für Ihren weiteren Weg alles Gute.
L113 1 KW 09 2017 Tilo Neumann


 



 

24012017006aEinen Ausbildungsdienst der etwas besonderen Art führten die Kameraden am 24.01.2017 durch. Als Ortskunde wurde eine Stadtführung im Bereich der Innenstadt durchgeführt. Unter der sachkundigen Leitung von Jörg Zander, der in der Stadtverwaltung für das Verwaltungsmanagement verantwortlich zeichnet, wurde die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte unserer Stadt anhand von Bauwerken und Stadtstrukturen erläutert. So konnte ein Teil der Stadtgeschichte eindrucksvoll dargestellt werden. Für viele unserer Kameraden waren zahlreiche neue Details zur Historie beinhaltet, die zuvor kaum bekannt waren. Bei winterlichem Ambiente war dies ein sehr gelungener Dienst. Für die Unterstützung und Führung bedanken wir uns bei Jörg Zander ganz herzlich und allen Besuchern sei gesagt, dass diese Art der Führung auch von Privatpersonen zu buchen ist.

03032017002cDie Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Marienberg für das Jahr 2016 fand am 03.03.2017 im Gerätehaus der Feuerwehr Marienberg statt. Als Gäste konnten der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt André Heinrich und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Gunnar Ullmann begrüßt werden. In seinem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2017 stellte der Wehrleiter Kay Kretzschmar die Arbeit und das Einsatzgeschehen des Jahres 2016 dar. Gleich zu Beginn verlass er zwei Emails, die von Betroffenen des schweren Verkehrunfalles am 26.02.2017 an die Wehr gerichtet wurden. Darin wurde der Dank an alle Einsatzkräfte ausgedrückt. Dies soll stellvertretend auch für die Arbeit im letzten Jahr gelten. Neben den Ausbildungsdiensten und Einsätzen verwies er auch auf die Veranstaltungen des Jahres, bei denen die Feuerwehr mitgewirkt hat. So wurden Vereins- und Straßenfeste, Festumzüge und Tage der offenen Tür unterstützt. Auch die Maiwanderung und der Kontakt zur Partnerwehr in Bad Marienberg kamen zu Sprache. Besonders würdigte er die Arbeit der Jugendfeuerwehr, deren Jugendwarte zum 31.12.2016 ihre Aufgabe an neue Führungskräfte weitergaben. Die Kameraden Michael Schönherr und Frank Thiel hatten dieses Amt seit 2004 inne und können in dieser Zeit auf eine ausgezeichnete Arbeit verweisen. Im Anschluss legte der ehemalige Jugendwart Michael Schönherr Rechenschaft über das Jahr 2016 in der Jugendfeuerwehr ab. Er berichtete ebenfalls über die Ausbildung und die absolvierten Veranstaltungen. Danach verlas er als Kassenwart den Kassenbericht der Stadtfeuerwehr. In seinem Grußwort dankte der Oberbürgermeister den Kameraden sowie den Familien für die geleistete Arbeit. Vorausblickend warf es schon einmal einen Blick die Beschaffung für das 2017, in der das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20 einen wesentlichen Bestandteil bildet. Auch die Investition im gesamten Stadtgebiet in Gerätehäuser und Ausrüstung wurden erwähnt. Kamerad Gunnar Ullmann überbrachte die Grüße des Landratsamtes und des Feuerwehrverbandes. Er stellte die Arbeit des FTZ sowie des Kreisfeuerwehrverbandes vor und erläuterte die anstehenden Probleme im Kreisgebiet und Regionalbereich. Im Anschluss wurden die Ehrungen und Auszeichnungen vorgenommen.
Für Ihre Arbeit als Jugendwarte wurde Michael Schönherr und Frank Thiel nochmals gedankt. Den neuen Jugendwarten Markus Timmel und Patrick Zienert wurde viel Erfolg für die Arbeit gewünscht.
In die Feuerwehr Marienberg wurden Katja Bruchhold und Robin Rielemann aufgenommen.
Befördert wurden:
- zum Feuerwehrmann Alexander Großlaub und Maximilian Schneider
- zur Oberfeuerwehrfrau Katja Bruchhold - zum Oberfeuerwehrmann Felix Eisenhardt, Danny Preißler und Franz Schlottig
- zum Hauptfeuerwehrmann Markus Steingen
- zum Löschmeister Markus Timmel udn Partik Zienert
- zum Hautplöschmeister Robin Thiel und Markus Baldauf
Wir gratulieren den Genannten und wünschen für die weitere Arbeit in der Feuerwehr alles Gute.

MIII2017023aIm Rahmen der Modulausbildung zum Truppmann wurde am Standort Marienberg am 07.-08.04.2017 die Ausbildung des Löschangriffes durchgeführt. 27 Kameradinnen und Kameraden haben die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Nachdem am Freitag die theoretischen Grundlagen gelegt wurden, konnten sich die Teilnehmer am Sonnabend ganz der praktischen Ausbildung widmen. Am Nachmittag konnte das Erlernte natürlich in der Nassausbildung nachgewiesen werden. Alle Varianten des Löschangriffes sowie der Einsatz von Sonderrohren wurde erprobt.
Durch die große Teilnehmerzahl war natürlich ein entsprechender Technikeinsatz erforderlich. Die Feuerwehren Rübenau, Pobershau, Streckewalde, Niederlauterstein und Marienberg haben dabei durch die Bereitstellung von Fahrzeugen und Maschinisten einen wesentlichen Anteil zum Gelingen beigetragen. Dafür gilt ein herzlicher Dank. Ebenso danken wir den Ausbildern, dem FTZ und der Stadt Marienberg für die Unterstützung. Hier noch ein paar Eindrücke von der Ausbildung.


29042017001aAm Sonnabend, 29.04.2017 fand wieder der alljährliche Frühjahrsputz der Fahrzeuge, Geräte und des Gerätehauses statt. Ab 08:00 Uhr waren zahlreiche Kameraden mit den Reinigungs- und Pflegearbeiten beschäftigt, um die Reste des Winterbetriebes zu beseitigen und die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und Geräte sicherzustellen. Dies ist bei den zahlreichen Fahrzeugen und Geräten stets mit einem großen Aufwand verbunden. Für die Einsatzbereitschaft gilt allen Beteiligten unser herzlicher Dank. 


01052017007aAm 01. Mai 2017  fand die nunmehr dritte Maiwanderung der Feuerwehr Marienberg statt. Die insgesamt ca. 50 Teilnehmer starteten um 10:00 Uhr am Gerätehaus der Feuerwehr mit zahlreichen Pollerwagen und Kinderwagen. Wieder waren viele Kinder mit von der Partie. Der Weg führte über die Mooshaide zur Drei-Brüder-Höhe. wo die erste rast eingelegt wurde. Einige erklammen des Aussichtsturm, von wo eine gute Sicht über die Bergstadt möglich ist. Das Ausflugziel war dann gegen 12:30 Uhr erreicht. Im Gasthof Hilmersdorf konnten sich alle für den Rückweg stärken. Dies war trotz der großen Besucherzahl recht schnell erledigt und den Wanderern hat es vorzüglich geschmeckt. Diesen Besuch kann man gern weiterempfehlen. Auch der Rückweg führte wieder über die Drei-Brüder-Höhe zurück bis zum Gerätehaus, wo erstmals der neu errichtete Grillpavillion genutzt werden konnte. Das Wetter hat auch zu dieser Wanderung gut mitgespielt und trotz etwas stärkerem Wind war es für alle Teilnehmer wieder ein schöner Tag. Den Organisatoren gilt für die wieder tolle Wegstrecke ein großer Dank. Und hier natürlich noch ein paar kleinere Eindrücke.


22042017DSC 0202a

Am 22.04.2017 führte unsere Partnerfeuerwehr in Bad Marienberg ihren Familienabend durch. Ein Abordnung unserer Feuerwehr hatte sich am 21.04.2017 auf den Weg in die 431 km entfernte Partnerstadt gemacht, um daran teilzunehmen.

Zunächst jedoch konnten wir wieder einen Teil des schönen Westerwaldes kennen lernen. Nach dem Besuch der Brennereien Struthof und Birkenhof, wo wir an einer kleinen Führung teilnehmen konnten, führte der Weg nach Hachenburg in das Heimatmuseum. Dort konnten sich die Besucher einen Einblick in das Leben im Westerwald unserer Vorfahren machen. Ähnlich wie im Museumsdorf in Seiffen, welches beim letzten Besuch unserer Partnerwehr bestaunt wurde, ist auch in Hachenburg das ländliche karge Leben der Vorfahren dargestellt. Und die Bilder ähneln sich doch sehr.

Am Abend dann fand der Familienabend wieder als "bayrischer Abend" in der Stadthalle Bad Marienberg statt. In diesem Jahr nahmen auch die Feuerwehren Langenbach und Hahn daran teil. Als Gäste begrüßte Wehrführer Olaf Schütz dies Abordnungen der Wehren und auch die Bürgermeisterin der Stadt Bad Marienberg, Frau Sabine Willwacher. Und dann ging es nach einer zünftigen bayrischen Brotzeit ins Partytreiben. Das Männerballett des Karnevalsvereins aus Hahn und das Ballett der Feuerwehr Bad Marienberg boten sehr ansprechende Programmpunkte. Um es kurz zu sagen, es war wieder ein schönes und abwechslungsreiches Wochenende, welches uns die Kameraden der Partnerwehr geboten haben.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Kameraden für die stets freundschaftliche Aufnahme bedanken. Ein Dank gilt auch der Partnerstadt Bad Marienberg und der Stadt Marienberg für die große Unterstützung der Partnerschaft. Wir werden uns freuen, wenn im Mai eine Abordnung der Bad Marienberger das Erzgebirge besuchen wird.


Sprachen