Die Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Marienbergjhv15022013c

Nachdem 1993 die neu gewählte Wehrleitung sowie der Feuerwehrausschuss ihre Arbeit aufgenommen hatten, wurde sofort daran gedacht, den Feuerwehrveteranen innerhalb der Wehr eine eigene Formation zu schaffen - die Alters- und Ehrenabteilung, welche bereits um die Mitte der 1930er Jahre bestand. In der konstituierenden Versammlung wurde nun am 08. Juni 1993 die Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Marienberg neu gegründet. Kameraden, die nicht mehr im aktiven Dienst sind sowie die Ehrenmitglieder treffen sich hier einmal im Monat, um gemeinsam Veranstaltungen, Ausflüge und Beratungen durchzuführen.

Die Gründungsmitglieder waren:  

Gerhard Kögel † (2019)
Werner Seipt † (1993)
Werner Clausnitzer † (2013)
Adolf Hüttner † (2011)
Gerhard Möllentin † (2011)
alter1alter5Helmut Giller † (1997)
Günter Krämer † (2012)
Gottfried Franke † (2014)

Hinzu kamen im Laufe der Jahre die aus dem aktiven Dienst ausgeschiedenen Kameraden
Helmut Neubert † (2018)
Karl-Heinz Lämmel
Klaus Pönisch
Rolf Schneider
Joachim Weißbach
Hans-Peter Thiel † (2013)
Volker Lohse
Christian Leber
Wolfgang Zienert
Von Interesse sind vor allem die Arbeit der aktiven Abteilung sowie der Jugendfeuerwehr. Gute Beziehungen werden mit den Kameraden der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Pockau gepflegt. Gemeinsame Exkursionen wie auch gegenseitige Besuche werden mehrmals im Jahr durchgeführt. 

 

An dieser Stelle können natürlich nur Auszüge aus dem bisher Geleisteten aufgezeigt werden. Nicht zu vergessen ist auch, dass man natürlich gern über die gemeinsam erlebten Einsätze der vergangenen Jahrzente spricht. Mit der Gründung 1993 übernahm Kamerad Helmut Giller die Leitung der Abteilung, welche er bis zu seinem Tod 1997 inne hatte. Die Aufgabe wurde vom Kameraden Günter Krämer bis 2012 weitergeführt. Die Kameraden treffen sich seitdem regelmäßig einmal im Monat, um gemeinsam Veranstaltungen, Ausflüge und Beratungen durchzuführen, aber nicht nur um alte Erinnerungen auszutauschen. Sie zeigen reges Interesse an der Arbeit sowohl der aktiven Abteilung als auch der der Jugendfeuerwehr und natürlich auch der umfangreichen Technik Sie nehmen an den Veranstaltungen der Wehr teil, wie Jahreshauptversammlung, Kameradschaftsabenden usw. Weiter werden ihre kranken Kameraden regelmäßig besucht und runde Jubiläen gemeinsam begangen. Das Interesse erstreckt sich aber nicht nur auf den geselligen Teil der Marienberger Wehr. So wurde z. B.in viel Kleinarbeit ein Plan der Löschwasserentnahmestellen für das gesamte Stadtgebiet erstellt, die Organisation des Feuerwehrteils des Festumzuges zur 475-Jahrfeier der Stadt übernommen, an der Gestaltung der neuen Feuerwehrfahne sowie bei der Erstellung der Chronik zur 135-Jahrfeier der Wehrmitgearbeitet. Zur Zeit besteht die Alters- und Ehrenabteilung der FF Marienberg aus 12 Kameraden, die nicht mehr im aktiven Dienst sind sowie den Ehrenmitgliedern.Zu den regelmäßigen Diensten wird auch 1mal jährlich eine Frage-Antwort-Stunde mit dem Wehrleiter über die alltäglichen Probleme der  aktiven Abteilung durchgeführt.

Hier noch einige Eindrücke von Veranstaltungen:


 

 

Sprachen