Ausbildung technische Hilfeth2010 1 7

Die Feuerwehr Marienberg ist im Ausrückebereich auch für die technische Hilfeleistung u.a. bei Verkehrsunfällen verantwortlich. Hierzu befinden sich an Bord des GWG und des LF 16/12 verschiedene hydraulische Rettungsgeräte und pneumatische Hebekissen. Die Ausbildung erfolgt entsprechend der neuen Vorschriften des Landes nicht mehr an der Landesfeuerwehrschule sondern durch Multiplikatoren im Rahmen der lfd. Ausbildung sowie durch gesonderte Schulungen. Neben der methodischen schrittweisen Ausbildung, werden auch realitätsnahe Situationen dargestellt, in denen die Einsatzkräfte die erworbenen Kenntnisse einsetzen müssen. Neben der Beachtung der Unfallvorschriften wird vor allem Wert auf den Umgang mit verletzten Personen sowie der taktisch richtige Einsatz der zur Verfügung stehenden Geräte gelegt.


Am 09.09.08 konnte im Gelände der Firma Scholz eine Unfallsituation dargestellt werden. Neben der Bearbeitung des simulierten Unfalles wurden neue Kameraden methodisch an gesonderten Fahrzeugen über das Vorgehen und den Einsatz der Geräte im Rahmen der technischen Hilfe geschult.

Das Unfallszenario stellte einen Auffahrunfall mit 1 LKW und 2 PKW dar, in denen 2 Personen eingeklemmt waren. Bei den Verletzten wurden realitätsnah durch Kameraden des DRK typische Verletzungen dargestellt. Eine Ausbildung mit diesem Materialaufwand ist nicht selbstverständlich. Wir möchten uns daher bei der Firma Scholz für die Bereitstellung der Fahrzeuge sowie für die Genehmigung zur Nutzung des Firmengeländes bedanken. Dank auch dem Kameraden des DRK für seine Unterstützung.



Sprachen