Hier stellen wir die Arbeit unserer Jugendfeuerwehr im aktuellen Jahr dar. Um zu den Berichten der einzelnen Veranstaltungen zu gelangen, klicke Sie bitte auf das jeweilige Foto.


jfw01501204002a
Besuch DRK Geschäftsstelle
15.01.2014

jfw01022014015a
Bowlingturnier der

Jugendfeuerwehren
01.02.2014

jfw01202204012a
Besuch Polizeirevier
12.02.2014 


08032014003b
Tag der offenen Tür Trebraschule
08.03.2014


jfw15032014016a
Besuch Eissporthalle
Chemnitz
15.03.2014 

 

05072014001jf 
Jugendleistungsmarsch Gornau
04.-07.07.2014

31072014005a 
Erholungswochenende
Kulkwitzer See
30.07.-03.08.2014

08102014001a
Besuch Mollchner Stolln
Pobershau
08.10.2014 

9BLTBlaulichttage
17.-19.10.2014

 

 

jfw15032014016aWie in jedem Jahr nutzten die Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr in den Wintermonaten die Gelegenheit und besuchten die Eissporthalle in Chemnitz. Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Großrückerswalde wagten sich ca. 40 Jugendliche und Betreuer auf Eis. Den Teilnehmer hat es auch in diesem Jahr wieder viel Freude bereitet - wie man auf den Bilder deutlich erkennen  kann.

jfw01022014015aZum alljährlichen Bowlingturnier um den Pokal des Oberbürgermeisters trafen sich am 01.02.2014 100 Jugendliche und Betreuer der Jugendfeuerwehren unserer Ortsteile in der Márena Marienberg. Wieder einmal waren zahlreiche Teilnehmer der Einladung gefolgt, und traten im sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Durch die Anzahl der Teilnehmer konnte der Wettbewerb gegen 16:00 Uhr abgeschlossen werden. Stellvertretend für den Oberbürgermeister nahm der 1. Beigeordnete der Stadt Herr André Heinrich gemeinsam mit Stadtwehrleiter Kay Kretzschmar die Siegerehrung vor. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle den Organisatoren, der Stadtverwaltung und  den Teilnehmern. Sieger in der Altersklasse A (10-13 Jahre) wurde die JFW Pobershau. In der Altersklasse B (14-17 Jahre) gewann die JFW Rübenau.
Zum Bericht der Freien Presse (hier klicken)

Jugendfeuerwehr Gruppe A Platz Gruppe B Platz
Gebirge 176 8
Kühnhaide 228 3 269 8
Lauta 314 5
Lauterbach 188 7 349 2
Marienberg 124 9 342 4
Niederlauterstein 297 6
Rübenau 365 1
Pobershau 317 1 347 3
Rittersberg 226 4
Zöblitz 230 2 280 7
Ansprung 200 5 239 9
Satzung 196 6


Hier schon einmal ein paar Eindrücke.

 

jfw01501204002aAm 15.01.2014 konnten wir die Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes in der Katharinenstraße in Marienberg besuchen. Die Kameraden Silvio Finger und Kay Bieber informierten die Jugendlichen zunächst über die Aufgaben und die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes bevor in einem Rundgang der Führungsraum und die Fahrzeughalle besichtigt werden konnten. Für die interessante Vorstellung danken wir den Kameraden.

08032014007bAm 08.03.2014 fand in der Heinrich von Trebra Schule wieder der Tag der offenen Tür statt. Auch in diesem Jahr hatten verschiedene Vereine und Organistationen die Möglichkeit, die Arbeit und Freizeitgestaltung für die Kinder & Jugendlichen vor zu stellen. Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Lauterbach konnten wir wieder einen Einblick in die Ausbildung der Kameraden geben. Insgesamt waren 4 Jugendwarte und 3 Kinder mit vor Ort. Wie erfolgreich die Arbeit unserer Jugendabteilung ist, sieht man an der stetig steigenden Mitgliederzahl der Jugenfeuerwehr, die derzeit fast 30 Kameradinnen und Kameraden umfasst.


jfw01202204005aAuch in diesem Jahr konnten wir wieder dem Polizeirevier in Marienberg einen Besuch abstatten. Durch eine Polizeihauptmeisterin Jaqueline Diener wurde die Arbeit der Vollzugsbeamten vorgestellt. So konnten die Bestandteile der Schutzausrüstung wie Schutzweste, Helm und Schutzschild hautnah getestet werden und neben der Einsatzzentrale auch die Arrestzellen besichtigt werden. Für alle Jugendlichen ein gelungener Ausflug. Wir bedanken uns ganz herlich für die Führung und Vorstellung.

08102014001aZu einem Ausflug in das Besucherbergwerk Molchner Stolln brachen die Kameraden der Jugendfeuerwehr am 08.10.2014 in den Marienberger Ortsteil Pobershau auf. Nachdem die Teilnehmer in der Kaue eingekleidet waren, wurde die Untertagewelt des Besucherbergwerkes erkundet. Für einen Großteil der Kinder eröffnete sich eine ganz neue Welt. Beeindruckend wurde im Rahmen der Führung die schwere Arbeit der Bergknappen dargestellt - heute kaum noch vorstellbare Arbeitsbedingungen. Für die Teilnehmer war die Exkursion ein besonderes Erlebnis. 
(Zur Weiterleitung auf die Seite des Besucherbergwerkes bitte auf das Bild klicken)
molchner stolln

Sprachen